Wie in einem Trauerzug
zieht die Wolke ihre Runde
ausgebreitet ist ihr Tuch
das den Himmel schwärzt zur Stunde

andächtig verharren still
Bäume aufgereiht am Saum
scheint, dass niemand stören will
selbst der Vogel ruht im Baum

erwartungsvoll mein Blick sich richtet
zum Sonnenlicht das drängt hinzu
es sucht der Wolke Tuch zu lichten
schlüpft schnell vorbei und leckt am Schuh

ja ich seh es wird gelingen
kraftvoll schiebt der Sonne Strahl
er zerstört vor allen Dingen
schnell der Wolke schwarzen Schal

ach schon bald wird's jubilieren:
Wärme bringt der Sonnenschein
Menschen müssen nicht mehr frieren
und der Trauerzug zieht heim

Text und Sprache: © Sieghild Krieter