Späte Hausaufgaben

"Papa, wie schreibt man 'Freunde'?"

-Freunde musst ganz groß du schreiben,
weil Freunde immer zusammenbleiben,
sie lieben sich bis in den Tod,
drum nehm als Farbe kräftiges Rot-

....hab's ihm buchstabiert,
er hat's kapiert,
und schreibt weiter.


" Papa, wie schreibt man ?Leben'?"

' - du meinst ein richtig schönes Leben?,
wonach die ganzen Menschen streben?,
dann schreib es kräftig und schön rund,
als Farbe würd' ich wählen: bunt,
wie's eben so ist mit all seinen Seiten,
bunt soll uns das Leben begleiten-

....hab's ihm buchstabiert,
er hat's kapiert,
und schreibt weiter.


"Papa, wie schreibt man 'Eltern'?"

- das schreibst du in goldener Schrift, mein Sohn,
denn der Eltern goldener Lohn,
ist, dass du ordentlich wächst heran,
zu einem guten und kräftigen Mann.
Liebende Eltern, du darfst Gott danken,
achten, dass du nicht kommst ins Wanken-

....hab's ihm buchstabiert,
er hat's kapiert,
und schreibt weiter.


"Papa, wie schreibt man 'Ehe'?"

?

....hab's ihm buchstabiert,
er hat's kapiert,
und schreibt weiter.


"Papa, wie schreibt man ?Papa'?"

-fast wie ?Mama', komm mal her mein Sohn,
ich sagte es eben bei 'Eltern' schon,
wir geben dir Zukunft, zwar nicht mehr gemeinsam,
bist mal hier, mal da, aber niemals einsam.
Es kommen auch Dinge und bestimmte Sachen,
die werden wir alle gemeinsam machen-

hab's nicht buchstabiert,
er hat's selbst kapiert,
schlägt sein Heftchen zu,
geht ins Bett und hält Ruh.

tja, er hat seine Hausaufgaben gemacht, und wir?
Vielleicht hat er ja auch folgenden Schluss geträumt:

Papa nahm sein Heftchen zur Hand,
und las, was dort geschrieben stand:

"Mama und Papa, Freunde für's Leben mein,
Eltern mit getrennter Ehe, so soll es wohl sein."

© Robert Ossadnik (josios) März 2007