Erinnerungsland

Wenn aus Falten Furchen werden,
wenn trüb dein einst so weiter Blick,
wenn eingeschlafen die Begierden,
wenn du ans Leben denkst zurück.

Wenn schlurfend wird dein schneller Gang,
wenn Geräusche werden leise,
wenn der Tag dir wird zu lang,
und du gedenkst der letzten Reise,

dann wird es Zeit sich hin zu setzen,
still...in dein Erinnerungsland.
Schauend andrer eifrig Hetzen,
ein andermal stier an die Wand.

Gedankenleben mit den Menschen,
von denen viele sind schon tot,
und insgeheim tust du dir wünschen,
du siehst noch viele Abendrot,

bis dass die Sonne nicht mehr scheint,
und du sinkst in e'wge Ruh,
hoffst, dass einer um dich weint,
und weinst selbst....ums Leben...immerzu.

© Robert Ossadnik 03.09.10